Stromsparen im Büro – Stromspartipp #3 – Brauchen Sie Ihren alten Röhrenbildschirm wirklich noch?

Ich weiß, dieser Tipp richtet sich an eine täglich kleiner werdende Gruppe an Menschen – die “Röhrenmonitorarbeiter”. Aber Röhrenmonitore gibt es immer noch an vielen Arbeitsplätzen.

Mein Tipp: ein TFT-Monitor (Flachbildschirm) kostet heute wirklich nicht mehr die Welt. Schon unter 100 € gibt es interessante Modelle wie den BenQ G950A 47cm (18,5″) Widescreen TFT Monitor.

Im Gegensatz zu einem Röhrenmonitor kann ein TFT-Monitor jede Menge Strom sparen. Und ganz ehrlich: übers Jahr gesehen macht es bei den heutigen Strompreisen durchaus einen Unterschied ob ein Monitor z.B. 25 Watt oder z.B. 120 Watt verbraucht. Bei acht Stunden Betriebszeit pro Tag an fünf Arbeitstagen in der Woche kommt da übers Jahr gesehen schon eine nette Summe zusammen. Da kann sich die Neuanschaffung eines TFT-Monitors schnell amortisieren.